Balanced Scorecard-Studie 2008

Keine andere Untersuchung verfolgt die Entwicklung der Balanced Scorecard (BSC) so systematisch und langfristig wie die BSC-Studie von Horváth & Partners. Und auch in der vierten Auflage ist sie noch für Überraschungen gut: So konnte gezeigt werden, dass die Anwendung von „Strategy Maps“, auf denen der Wirkzusammenhang einzelner strategischer Ziele dargestellt wird, deutlich zugenommen hat. …

Read moreBalanced Scorecard-Studie 2008

Risiko Management im Spital

Wie die Neue Zürcher Zeitung in ihrer Ausgabe vom 19. November 2008 schreibt, müsse nach der ETH-Wissenschafterin Tanja Manser in Schweizer Spitälern eine eigentliche Sicherheitskultur entstehen. Manser hat die erste schweizweite Spitalumfrage zu Risikomanagement mitgeleitet. Ein falsches Medikament, eine falsche Dosierung, eine Verwechslung im Operationssaal, ein Übersehen einer Allergie: Werden in einem Spital Fehler gemacht, …

Read moreRisiko Management im Spital

Leistungsfähiges menschliches Hirn

Das menschliche Hirn ist in der Lage, ein geschriebenes Wort sofort zu verstehen, auch wenn die Buchstaben durcheinander geraten sind. Der folgende Text ist ein eindrückliches Beispiel für die wissenschaftlich fundierte Erkenntnis: “I cdnuolt blveiee taht I cluod aulaclty uesdnatnrd waht I was rdanieg. The phaonmneal pweor of the hmuan mnid. Aoccdrnig to a rscheeearchr …

Read moreLeistungsfähiges menschliches Hirn

Veruntreuung im Basler Baudepartement

Wie die Neue Zürcher Zeitung in ihrer Ausgabe vom 8. August 2008 schreibt, hat ein Mitarbeiter des Basler Baudepartements private Rechnungen im sechsstelligen Bereich mit Steuergeldern bezahlt. Der Mann aus dem unteren Kader ist geständig und wurde bereits am vergangenen Dienstag fristlos entlassen, wie das Baudepartement am Donnerstag mitteilte. Er muss sich nun vor der …

Read moreVeruntreuung im Basler Baudepartement

Erfahrung nicht erwünscht

Wie die Neue Zürcher Zeitung in ihrer Ausgabe vom 28. Juli 2008 schreibt, steht der Markt für Occasionen nicht im Ruf besonderer Redlichkeit. Das gilt vor allem in Zentral- und Osteuropa. Allzu oft gelangen dort gestohlene Fahrzeuge auf den Markt, und nicht selten wird vor dem Verkauf der Kilometerzähler manipuliert, so dass der Kunde über …

Read moreErfahrung nicht erwünscht