Vom Umgang mit Prognosen

Wie Ronald Bailey unter http://www.reason.com schreibt, fällt die Trefferquote der zahlreichen Prognosen i.d.R. eher ernüchternd aus. So kann man beispielsweise auf die berüchtigte Studie des Club of Rome im 1972 oder auf den globalen Bericht von Präsident Carter über “The Limits to Growth” (2000) zurückblicken, die beide voraussagten, dass der Menschheit viele natürliche Ressourcen in …

Read moreVom Umgang mit Prognosen

Tiefe Kreditkosten dank guter Organisation

Wie die NZZ in ihrer Ausgabe vom 4. November 2002 schreibt, sieht die revidierte Eigenmittelvereinbarung des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht («Basel II») für die Berechnung risikoabhängiger Kreditkosten grundsätzlich zwei Alternativen vor: den Standardansatz und den komplexeren IRB-Ansatz (Internal Ratings-Based Approach). Während das einfachere Standardverfahren bei der Risikogewichtung von externen Ratings ausgeht, werden beim IRB-Ansatz interne …

Read moreTiefe Kreditkosten dank guter Organisation

Carl-Bertelsmann-Preis geht an Hilti

Wie die NZZ in ihrer Ausgabe vom 22. September 2003 schreibt, hat die in Schaan (Liechtenstein) ansässige Hilti AG am Sonntag den mit 150000 Euro dotierten Carl-Bertelsmann-Preis 2003 erhalten. Verwaltungsratspräsident Michael Hilti nahm den Preis in Gütersloh von Liz Mohn, Präsidiumsmitglied der Bertelsmann-Stiftung, entgegen. Mit der Verleihung des Preises will die Stiftung jeweils “auf internationale …

Read moreCarl-Bertelsmann-Preis geht an Hilti

Einbussen wegen schlechter Datenqualität

Zwei Drittel aller europäischen Unternehmen verzeichnen Profitabilitätseinbussen durch falsche oder unvollständige Daten. Das hat jetzt eine Umfrage im Auftrag von SAS zu den Herausforderungen bei der Investition in Marketingkampagnen sowie bei deren Umsetzung ergeben. An der unabhängigen Studie beteiligten sich 500 Marketingleiter aus Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien und den Niederlanden. 67 Prozent der Befragten gaben …

Read moreEinbussen wegen schlechter Datenqualität

Moderne Mitarbeiterentwicklung

Normalerweise plant ein Unternehmer kurz-, mittel- und langfristig. Dazu werden Chancen und Risiken am Markt beobachtet und dementsprechend möglichst innovative Strategien entwickelt. Oft wird jedoch dem Puzzlestein “Mitarbeiter” zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ein Unternehmen hat mehr Erfolg im Wettbewerb, wenn alle handelnden Personen im Unternehmen den gleichen Qualitätsbegriff guter Leistung für sich definieren und in der …

Read moreModerne Mitarbeiterentwicklung